Schnaps-Hersteller spendet Alkohol für Desinfektionsmittel

(dpa) Der französische Spirituosen-Hersteller Pernod Ricard spendet in der Coronakrise reinen Alkohol für die Produktion von Desinfektionsmitteln. Das Unternehmen habe beschlossen, Laboratoire Cooper 70.000 Liter reinen Alkohol zur Verfügung zu stellen, hieß es in einer Mitteilung. Demnach ist Laboratoire Cooper einer der führenden französischen Hersteller von Desinfektionsgels für Apotheken. Der Hersteller könne mit dem gespendeten Alkohol etwa 1,8 Millionen 50-Milliliter-Fläschchen produzieren.

«In einer Zeit, in der die Welt vor einer großen Pandemie steht, müssen sich die Unternehmen mobilisieren, um die Sicherheit ihrer Mitarbeiter zu gewährleisten, aber auch, um zu den kollektiven Anstrengungen entsprechend ihren Fähigkeiten beizutragen», erklärte Unternehmenschef Alexandre Ricard laut Mitteilung. Zu Pernod Ricard gehören Marken wie Absolut Vodka, Havana Club oder Jameson Whiskey.

Auch in anderen Ländern gebe es entsprechende Projekte. In den USA stelle die Produktionsstätte von Pernod Ricard mit Sitz in Fort Smith in Arkansas etwa auf Anfrage der Regierung Desinfektionsmittel her. In Spanien und Irland hätten Pernod Ricard Spanien und Irish Distillers angekündigt, ihre technischen und personellen Ressourcen und Produktionsanlagen in den Dienst der Behörden zu stellen. Auch in Schweden spende die Absolut-Vodka-Destillerie Alkohol in großen Mengen.